Allgemein

2017

Für alle, die lieber ein Video über unser Jahr 2017 sehen, für die hab ich was. Seht selbst. Für alle, die auch noch etwas lesen möchten, die können unten meinen Text runterscrollen. So oder so, schön das du da bist 🙂

Das Jahr 2017 ist nun zwar schon wieder fast 1,5 Monate vorbei, dennoch möchte ich noch einmal zurückblicken. Es war ein schönes Jahr, doch auch kein Besonderes. Es stand zumindest nichts Großes an, wie beispielsweise unsere Hochzeit das Jahr davor. Wir konnten viel reisen, viel erleben und tolle Momente und Erinnerungen festhalten. Die erste große Reise ging für uns im Februar auf die Kap Verden, Boa Vista. Eine Woche Nichts-Tun, viel essen, viel lesen und einfach nur die Zweisamkeit genießen. Dafür war es ein schöner Start ins neue Jahr. Weiter ging es mit einem Weekend-Trip nach Berlin. Ja, wir haben es nochmal probiert mit der Mutterstadt, aber wieder einmal hat sie uns einfach nicht gepackt. Zu viel, zu laut, zu dreckig.

Unser lieber Schwager wurde 30 deshalb haben wir im einen Trip nach Straßburg geschenkt. Über Ostern ging es für uns 4 besten Freunde (Freunde + Familie = Framilie) in diese süße kleine Stadt. Gutes Essen, gute Gespräche, gutes perfektes Wochenende.

Ein Highlight stand im Mai an. Unser Roadtrip. 1 Woche, nur wir 2, 4 Länder, 5 Seen. Wir haben in einer Woche soviel gesehen, schliefen in unserer wunderschönen Unterkunft am Lago Maggiore, campten am Lago di Garda und genossen einfach die Zeit. Wenn du mich fragen würdest, ob wir das nochmal machen wollen? SOFORT.

Und das weitere Highlight folgte zugleich. Die Tschadda Crew machte sich auf in ihr kleines Sermerio, in ihr gemütliches Häuschen. Auch hier haben wir wieder einmal eine tolle Zeit miteinander verbracht und das schönste daran war, unsere kleine Friedel war auch schon mit dabei. The same procedure as every year – I love it.

Domi war zwischendurch auch wieder viel geschäftlich unterwegs. Japan, Südkorea, Paris, England, Thailand und und und. Meine Freundin wurde im September 30 Jahre alt und deshalb machte ich mich auf nach Bari, während Domi leider in Tokio arbeiten musste. Ich war das erste Mal in Apulien und bin begeistert. Auch das war ein tolles Wochenende. Viel Spaß, viele schöne Städtchen, viel Freunde und Freude.

Oktober – unsere größte Reise im Jahr 2017. Unser Roadtrip. Aber hier könnt ihr alles dazu lesen.

Ansonsten wurde es zum Jahresende leider ein wenig ruhiger bei uns. Neuer Job, besinnliche Weihnachtszeit und so. Ihr wisst Bescheid. Doch war haben wir für 2018 geplant. Ich sag nur eines. Viel. Ob wir Schweden, Kapstadt, Kuba, Tschadda und und und unter einen Hut bringen, dann wären wir meisterlich. Doch das Leben ist noch lang und die Bucketlist nicht kurz. Das bekommen wir schon hin. Ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.