Einfach mal noch ein paar Tage weg und ein bisschen Urlaub genießen. Das dachten wir uns vor zwei Jahren. Gesagt getan! Wir buchten vier Tage im wunderschönen Lazise am Gardasee. Also machten wir uns am 12. August auf den Weg. Anstatt, wie geplant um 5 Uhr loszufahren, ging es erst um 8 los, nachdem mein Liebster seinen Wecker einfach weggedrückt hatte. Aber die Vorfreude konnte die Stimmung nicht trüben, und so kamen wir nach einer entspannten Fahrt an. Als erstes fuhren wir jedoch zu einem kleinen Bergsee namens Lago die Tenno. Ein glasklarer See erwartete uns in einem kleinen Tal zwischen den Bergen Italiens. Falls ihr das nächste Mal an Gardasee fahrt…ihr müsst unbedingt in diesen See springen. Am besten unter der Woche, denn am Wochenende sind hier viele Einheimische.

Weiter ging es dann zu unserer Unterkunft. Ihr kennt das ja sicherlich. Diese Aufregung und Gedanken. „Ist es auch sauber“, „hoffentlich ist die Lage gut“ und alles was man sich sonst noch so denkt. Doch meine Erwartungen wurden übertroffen. Unser Hotel „Vialeromadodici“, gleich 50 m vom Gardasee entfernt war superschön. Es war noch sehr neu und nicht nach italienischem Standard muss ich sagen. Ein schöner Pool im sehr gepflegten Garten lud zum Abkühlen ein. Die Zimmer waren top und das Frühstücksbuffet hat zum schlemmen eingeladen.

Das kleine Örtchen Lazise ist traumhaft. Mit seinen kleinen Gässchen, vielen Lokalen und Bars und dem schönen Hafen lädt es abends zum gemütlichen Schlendern ein. Das Beste sind die Preise. In Italien kostet jeder Espresso 1 Euro, ein wirklich großes Glas Aperol Sprizz oder Hugo nicht mehr als 3 Euro. Also ideal um abends in einer Bar zu sitzen und die Leute zu beobachten.

Also ich kann es euch nur empfehlen. Italien, Lazise, Gardasee und das tolle Hotel Vialeromadodici. Ich verlinke unten nochmal die Homepage des Hotels.

http://www.vialeromadodici.it/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.