Letztes Jahr ging es für mich, unter anderem, nach USA. Mein Freund hat dort ein Auslandspraktikum gemacht und ich hab die Möglichkeit genutzt und bin im September für 2 Wochen mitgeflogen.

Also ging es am 15.09.2013 von Frankfurt Richtung LA. Wir planten für LA 2 Tage ein, doch ich muss leider sagen, es war enttäuschend. Hollywood, der Rodeo Drive werden im Fernsehen definitiv glanzvoller dargestellt als es in Wahrheit ist. Die Strände und das Wetter aber, das war nicht zu schlagen. 30 Grad, meterbreite Strände und eine tolle Stimmung, besonders am Redondo Beach.

Weiter ging es dann mit dem Auto (vom Onkel), nach Malibu und Santa Barbara. Santa Barbara ist definitiv einer meiner Lieblingsorte geworden. Ein kleines Städtchen mit einer gemütlichen aber stimmungsvollen Einkaufsmeile.

Dann ging es nach Solvang, einem kleinen Städtchen im dänischen Stil erbaut, und dann über den Pacific Highway, über Pfeiffer Beach, Point Lobos und Carmel, nach Monterey. Pfeiffer Beach ist der Wahnsinn. Eine Wahnsinnsbuch und viele Touren laden hier zum Wandern ein. Point Lobos ebenso. Da mein Freund Golf spielt, ich ja auch, aber nicht so verbissen wie er, war der 17-Mile-Drive natürlich Pflicht. Vorbei an Häusern, wie man sie aus Laguna Beach oder O.C. California kennt, ging es zum weltberühmten Golfplatz Pebble Beach.

Im Monterey Aquarium bekommt man vom Seotter über den Seestern bis hin zum Pinguin alles zu sehen und lässt sich auf jeden Fall weiterempfehlen.

Da mein Freund jetzt ein halbes Jahr in San Francisco, genauer gesagt Berkeley, ist, stand diese Traumstadt natürlich auch auf unserem Plan.

Ich war schon einmal vor 5 Jahren dort und damals hat mich diese Stadt schon verzaubert. Liebevoll wird sie von den Bewohnern „The Lady by the Bay“ genannt und ich kann diesem Namen nur zustimmen. Hier ist man nicht wie in LA auf ein Auto angewiesen, man kann vieles ablaufen oder benutzt die berühmten Cable Cars. Man befindet sich zwar in einer Großstadt, doch man merkt nichts davon! Meine Traumstadt -> San Fran.

Ein weiteres Highlight war definitiv unser Trip nach Lake Tahoe. Er gehört zu den tiefsten und am höchsten gelegenen Seen in Amerika und befindet sich zum einen Teil in Californien, zum anderen in Nevada. Von Wassersport, in der Stadt bummeln oder Wandern kann man hier so gut wie alles machen!

Ein Traum!!!DSCN018820131107_161122_Richtone(HDR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.